Erfolg

 

Wer erfolgreich werden will, muss bereit sein, den Weg des Meisters zu gehen. Es bedeutet, jeden Tag aufzustehen und an sich zu arbeiten, jeden Tag etwas besser zu werden, ob es einem gut geht oder schlecht. Es bedeutet auch, sich von Rückschlägen und Niederlagen nicht aufhalten zu lassen, sondern sie zu nutzen. 

 

Schulungen und Trainings müssen bewegen. Erarbeitetes Wissen schlägt vorgetragene Inhalte. Die Aktivität in unseren Schulungen schafft die richtige Atmosphäre – Menschen verlassen leichter ihre Komfortzone und lernen verbesserte Kommunikation untereinander, mit Kollegen und mit Kunden – von der Teamsitzung bis hin zum professionellen Verkaufsgespräch.

 

Sie profitieren dabei von unserer Erfahrung und unserem Fachwissen. Verschaffen Sie sich gerne einen Überblick und sprechen Sie uns an.

 

Herzlich Ihr

 

Hans-Georg Drape

Geschäftsführer



Download
Handout zum Vortrag am 04. November 2020
Hier finden Sie die Checklisten und Gesprächsanker für Ihre Telefonate.
Handout zum Vortrag 04.11.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 195.4 KB

fokus O. Vortrag am 04.11.2020:

Das professionelle Telefonat - Vorbereitung, mentale Durchdringung, Durchführung.

 

Einfache Methoden zur Vorbereitung und Durchführung professioneller Dialoge, Tipps, Checklisten und Durchführungshilfen (PDF zum Download). Noch erfolgreichere Gespräche.

 



Teil 1, Die begründete Erlaubnisfrage. In diesem Clip lernen Sie,

 

 - wie Sie die Gesprächsbereitschaft Ihres Kunden sicherstellen,

- welche Tipps und Kniffe Ihnen bei der Terminvereinbarung helfen,

- wie Sie sinnlose Zeitverschwendung beenden.

 

 

Teil 2: Der Ist-Zustand. Hier lernen Sie die Technik kennen, mit der Sie

 

- die Grundstruktur für die Zusammenarbeit legen,

- Informationen zu Ihrem Wettbewerb sammeln und dokumentieren,

- Ihren Kunden Wertschätzung spüren lassen.

Teil 3: Der Soll-Zustand

In diesem Gesprächsabschnitt werden

 

- die Bedürfnisse des Kunden in den Vordergrund gerückt,

- die unabdingbaren Anforderungen für den Vertragsabschluss konkretisiert,

- die Zusammenarbeit vorbereitet.

Teil 4: Die Bedingungsfrage

 

Jetzt geht’s ans Eingemachte! Hier sehen Sie, wie man

 

- den „Sack zumacht“,

- Einwänden und Stolpersteinen des Kunden begegnet,

- bei Ausflüchten eine „Ehrenrunde dreht“ und dabei zum Kunden zurückfindet.